von Paul Schilcher

Die Klasse 7a und d fuhren vom 22.01.2018 bis zum 26.01.2018 ins Skilager nach Wildschönau, das liegt in Österreich. Zu der Gemeinde:

Wildschönau ist ein Ort im Bezirk Kufstein in Tirol mit 4258 Einwohnern (Stand 1. Jannuar 2017). Neben dem Einfluss der Touristen spielt auch die intensive Alm- und Weidewirtschaft eine Rolle, daneben pendeln viele Bewohner zu ihren Arbeitsstätten außerhalb der Gemeinde. In Wildschönau wurde lange Zeit Bergbau betrieben.

Zusätzliches Wissenswertes:

Fläche: 97,3 km²

Höhe: 936 m. ü. A.

Postleitzahl: 6311

Wenn ihr mehr über die Gemeinde Wildschönau wissen wollt, dann besucht doch folgende Webseiten:

wildschoenau.tirol.gv.at, wildschoenau.info

Bei der Wintersportwoche gab es folgende Einteilung: Die Alternativgruppe, die jeden Tag etwas anderes ausprobierte, z.B. Langlauf oder Rodeln. Zu den Skifahrergruppen gab es von der Gruppe 5 (Anfänger) bis Gruppe 1 (sehr gute Skifahrer).

Untergebracht waren alle im Gasthof Almhof. Das ist ein Hotel, das die Familie Grube schon in 5. Generation betreibt. Allerdings meckerten alle Schüler, dass das Essen nicht gut gewesen wäre.

“Skijuwel” – eine von Tirols Top-10-Pisten

Die beiden Klassen waren im Skigebiet “Skijuwel” unterwegs, das zu den Top 10 Pisten in Tirol zählt. Das Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau gehört mit seinen 109 Pistenkilometern zu den größten Skigebieten Tirols.
Die ganze Familie fühlt sich hier besonders wohl. Das abwechslungsreiche Pistenangebot, ein ausgezeichnetes
Preis-Leistungsverhältnis sowie die leichte Erreichbarkeit gehören zu den besten Seiten der Region. Auch gibt es eine neue Gondel: Die Schatzbergbahn. Sie kostete insgesamt über 18 Mio. Euro. Die 8-er Gondeln wurden im Dezember ´17 in Betrieb genommen. Im ganzem Skigebiet gibt es über 45 Lifte.

Hier noch einige Bilder vom Skilager:

 

 

28F6snrqFD4eJ8bTH
Benachrichtigen bei neuen Posts?    Ja Nein Danke