von Nicolas Zabel

Im Monat April will ich euch den “Thief Simulator”, der zurzeit von vielen Deutschen YouTubern gespielt wird (z.B. Handofblood oder Paluten), vorstellen. Er ist über die Spieleplattform Steam zu erwerben und wurde von der Gaming-Schmiede “Playway” entwickelt, die sich auf Games über besonders ausgefallene Berufe spezialisiert hat. Das Spiel ist zwar schon länger auf dem Markt, aber schon lange ein Hit im Netz. Es macht also Sinn, es an dieser Stelle vorzustellen.

Der Sinn des Spiels “Thief Simulator” ist es, bei anderen Leuten in der Nachbarschaft und dem Wohnort einzubrechen und so viele Gegenstände wie möglich zu klauen. Ob dass dann wirklich Sinn macht, muss an anderer Stelle diskutiert werden. Die Polizei freut sich wahrscheinlich nicht so sehr. Natürlich kann man sich auch aufleveln und verschieden Gadgets für einfacheres Einbrechen kaufen. Sobald du etwas geklaut hast, kannst du zum Händler gehen und es verkaufen, um dadurch deine Gadgets zu finanzieren. Aber um dir das Leben nicht zu leicht zu machen, gibt es Hausbewohner, die herumgehen oder auch Wachleute, die alles beobachten und beschützen. Falls du dich dann doch erwischen lässt, kommt die Polizei und schießt dich mit Tasern ab. Im Grunde ist es ein einfaches Spielprinzip, das noch dazu in das Leben von Kleinganoven einführt. Man lernt als Spieler alle möglichen Tricks – vom Aufbrechen von Schlössern über den richtigen Umgang mit Taschenlampen, um nicht ünnotig aufzufallen. Eine diebische Freude für alle, die Ablenkung und Spaß suchen.

Im offiziellen Trailer bekommt ihr einen Einblick in die verschiedenen Facetten des Spiels:

28F6snrqFD4eJ8bTH
Benachrichtigen bei neuen Posts?    Ja Nein Danke