von Florian Gilg

Der SC Riessersee schlägt sich tapfer durch die ersten Spiele der Oberliga Süd.

Wir blicken etwa 4-5 Monate zurück. Der SCR hat nur knapp die Lizenz für die Oberliga bekommen. Die besten Spieler sind zu anderen Vereinen gewechselt und im Kader des Sportclubs klafft ein riesiges Loch. Die besten Spieler der Jugend rücken nach, auch ein Heimkehrer (Uli Maurer) aus der DEL tritt in den Kader ein. Von vielen Leuten wurden die Chancen des Kaders nicht gerade hoch eingeschätzt.

Im ersten Vorbereitungspiel der Garmischer wurden die Prophezeiungen wahr: Der SCR verlor 0:6 gegen den in der DEL2-Club und Erzrivalen EC Tölz. Doch als dann der ehemalige Lizenspartner RedBull München mit Tölz nicht kooparierte, schloss der EC doch einen Vertrag mit dem SC Riessersee ab. Auch der Trainer Toni Söderholm blieb dem SCR treu. Die Garmischer gewannen das erste Ligaspiel am 28.09.2018. mit 3:2. Daraufhin siegte der SCR in noch 3 Spielen. Die vier darauf folgenden Spiele verloren die Garmischer mit Ausnahme von einem alle. Doch die letzten drei Spiele gewannen die Garmischer wegen überlegener Spielführung. Dies spiegelt sich auch in den Ergebnissen wider.

Auch nach der Länderspielpause versuchten die Blauen, gegen Rosenheim die Oberhand zu behalten. Das gelang ihnen auch bis zum dritten Drittel. Durch die übermenschliche Leistung des Goalies konnten die Garmischer nur zwei Tore schießen. Die Rosenheimer gewannen die Oberhand im dritten Drittel, da die Garmischer bereits sehr erschöpft wirkten. Der SCR verlor trotz eines sehr guten Spiels.

28F6snrqFD4eJ8bTH
Benachrichtigen bei neuen Posts?    Ja Nein Danke