von Nicholas Zabel

Weihnachten, Schnee, Glühwein, Geschenke, Christkind…FILMZEIT! Wenn es draußen kalt wird und es abends schneller dunkel ist, wird es Zeit für die Klassiker. Die besten Weihnachtsfilme sind nicht nur die alten aus den 80ern. Es gibt auch gute Weihnachtsfilme aus den 90er Jahren. Ich , Nicholas Zabel, selbsternannter Filmexperte, zähle euch die besten Filme zu Weihnachten auf und gebe euch eine kurze Zusammenfassung und einen kleinen Trailer.

Platz 1:

Als ersten Film stelle ich euch den Film “Das Wunder von Mahnhattan” geht es um den echten Weihnachtsmann, der in einen Kaufhaus die Kinder auf den Arm nimmt und frägt was sie sich halt wünschen. Aber irgendein Typ behauptet, dass der Weihnachtsmann nicht echt ist und verrückt ist. Daraufhin klagt der Typ den Weihnachtsmann “als einzigen” an und verliert am ende den Prozess. Sorry, ich habe den Trailer nur auf Englisch gefunden.

Platz 2:

Platz zwei geht an den Film “Wunder einer Weihnacht”. Dabei geht es um einen kleinen verantwortungsvollen Jungen, der sich mit dem Vater um die Familie kümmert. Als sich die kleine Schwester erkältet, gehen die Eltern zum Arzt ins Dorf. Um dort hinzukommen, müssen sie über einen zugefrorenen See. Beim Überqueren bricht das Eis unter den Eltern ein und die Mutter, der Vater und die Schwester ertrinken. Nach zwei Tagen kommen Leute aus dem Dorf, um den Jungen, der in der Hütte geblieben ist, ab, um zu schauen wer den Sohn adoptiert. Die Dorfbewohner machen aus, dass jeden Monat das Kind zu einer anderen Familie geht. Nach einer guten Zeit kommt der Sohn zu einem Schreiner, der alleine Wald wohnt. Dort bleibt der Junge, bis er erwachsen ist. In dieser Zeit wächst der Junge dem alten griesgrämigen Herrn ans Herz. In all dem Jahren lernt der Junge bei dem Schreiner das Handwerk und er wird erwachsen. Hier der Trailer:

Platz 3:

Als dritten Film stell ich euch den Klassiker “Kevin allein zu Haus” vor. Eigentlich muss ich euch gar nicht erzählen, um was es in dem Film geht, tu es aber trotzdem. Im Film geht es um KEVIN. KEVIN wurde daheim gelassen, da er sich mit der Mutter vor dem Flug gestritten hat. Warum erklärt der Name. Auf jedenfall wird Kevin an Weihnachten in seinem Haus überfallen und er verteidigt sich mit Spielzeug und einem Luftgewehr.

Platz 4:

Platz 4 geht an “Der Polarexpress”. Darin geht es um einen Jungen, der findet, dass er zu alt ist, um an den Weihnachtsmann zu glauben. Am Abend vor Weihnachten holt ihn im Traum ein Zug ab, der direkt vor seiner Haustür hält. Er holt ihn ab und fährt ihm zum Nordpol. Auf dem Weg dorthin erleben die Kinder und der Schaffner viele Abenteuer.

Platz 5:

Am letzten Platz ist der Film “Der Grinch“. Diesen Film hab ich noch nie selbst angeschaut und kann nicht über ihn urteilen. In diesem Film geht es um ein grünes Monster, das Weihnachten über alles hasst und es beenden will. Dabei bekommt er viele Probleme und findet am Ende dann doch noch Weihnachten toll. Außerdem wurde Film jetzt noch neu verfilmt. Halt wie immer ein Happy-End. Hier der Trailer:

https://youtu.be/dKRAAAfwXGU

28F6snrqFD4eJ8bTH
Benachrichtigen bei neuen Posts?    Ja Nein Danke