Der ewige Kreislauf geht weiter. Wieder einmal durften sich die Klassen der Realschule im Blauen Land an die Kunst des Poetry Slams wagen. In diesem Jahr traute sich die Klasse 8b am Donnerstag vor den Freien nach einer vierwöchigen Sequenz und zwei Wochen Bearbeitungszeit an einen spektakulären Wettkampf: Poetry Slam (mehr zum Thema Poetry Slam erfahrt ihr in unserer Rubrik “Poetry Slam”). Ernste, lustige und auch traurige Texte konnte die Jury, die wie jedes Jahr aus unserem betreuenden Deutschlehrer Herr Bräu und ausgewählten SchülerInnen bestand, überzeugen.

Bewährtes Konzept: Kleine Teams, große Themenvielfalt

Die Bandbreite der Texte war groß, die Anzahl der Slammer überschaubar. Die kleinen Teams, die zum Teil aus 2 bis 5 Leuten bestanden, hatten die Aufgabe, gegeneinander anzukämpfen. Die Schüler wählten im Vorfeld ihre besten Texte, arbeiteten daran und wählten zwei “Performer” für die Bühne aus. Die Teams wurden dann per Los noch einmal in zwei große Gruppen aufgeteilt. So mussten die Teams innerhalb der Gruppen zeigen, wer von ihnen das Zeug zu einem herausragenden Performer hat. Unter lustigen Namen wie “Die Heizungsbänger ” oder “Deine Mudda” sollten die Kandidaten alles geben. Mit einer Bewertung von 1-6 konnte jedes Team die Präsentationen bewerten und somit die Gewinner der ersten Runde ermittelt werden. Die Teams mit den meisten Punkten aus einer Gruppe mussten dann noch einmal alles geben.

Performen! Slam!

Best of Poetry Slam-Vorrunde

“Montag”
“Freundschaft”
“Corona”
“Weinen”
“Die Wahrheit über Schule”

Heiß umkämpftes Finale

Im Finale standen sich die beiden Top Teams “Deine Mudda” und “Die 1 und die 2” gegenüber. Trotz starker Auftritte und und wunderbaren Texten von “Deine Mudda” konnte schlussendlich “Die 1 und die 2” überzeugen und gewann den Poetry Slam Wettbewerb 2022 mit einem Text von Sixtina Schauer. Dem Team, bestehend aus Sixtina Schauer und Franziska Sailer, wurde ein Wanderpokal überreicht, der die starken Auftritte belohnen sollte. Einen großen Respekt an alle Kandidaten und ein großes Dankeschön an Herr Bräu, der diesen Wettbewerb und die Vorbereitung begleitet und angeleitet hat.

Siegerteam “Die 1 und die 2” mit dem Wanderpokal

Audiotracks zum Poetry Slam-Finale 2022

Finaltext 1: “Geilster Tag”
Finaltext 2: “Leben”

(Vreni Gilg, Fotos: H. Bräu)

28F6snrqFD4eJ8bTH
Benachrichtigen bei neuen Posts?    Ja Nein Danke