Demokratie braucht Mitbestimmung. Neues Schuljahr, neue Wahl. Auch diesmal durften wir, die SchülerInnen der Realschule im Blauen Land, unsere neuen SchülersprecherInnen wählen. Zwischen zwei Kandidatinnen und drei Kandidaten hatten wir die Auswahl. Durch mangelnde Anmeldungen konnte ein intensiver Wahlkampf leider nicht stattfinden. Genau das war aber geplant: Ein Wahlkampf nach Vorbild in den US-amerkanischen High Schools. Warum haben nur so wenige Lust, diesen wirklich lukrativen Job des Schülersprechers zu machen? Mehr dazu im zweiten Abschnitt. Trotz allem ist es unserer Realschule gelungen in Begleitung unserer Vertrauenslehrer Frau Strebel und Herr Saida, eine demokratische Wahl zu gestalten. Mit Plakaten, die im Schulhaus aufgehängt wurden und einem kleinen Besuch in jeder Klasse konnten sich die Kandidaten und Kandidatinnen vorstellen, ihre Ziele und Veränderungsvorschläge präsentieren. Alles kam aus unserer Sicht bei den Schülern sehr gut an.

Auf Wahlplakaten konnten die KandidatInnen ihr Wahlprogramm oder ihre Ziele vorstellen

Wer kann Schülersprecher werden?

Wir hatten das Vergnügen unsere verantwortliche Lehrkraft Herr Saida zu interviewen, um auch die Meinungen des Lehrerkollegiums einzuholen. Wir erfuhren, dass es sehr vorteilhaft ist, bestimmte Eigenschaften mitzubringen. Unter anderem sollte der Schülersprecher authentisch sein, eigene Ideen einbringen und sich für andere einsetzen. Außerdem ist es sehr wichtig, dass auch unsere jüngeren Schülerinnen und Schüler eine Vertrauensperson haben, an die sie sich wenden können. Da die Schülervertreter auch dem Schulforum beigefügt werden, sollte man den zusätzlichen Aufwand, der sich allerdings in Grenzen hält, nicht scheuen. Eine unserer nächsten Fragen nahm Bezug auf die wenigen Anmeldungen. Es wurden vermutet, dass viele Schüler zu gehemmt sind, um sich dem Wahlkampf zu stellen. Im laufenden Schuljahr ist geplant, die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld auf einen Wahlkampf und die Anforderungen eines Schülersprechers vorzubereiten.

Wahlplakat von Kandidat Lorenz Mayr (9c)

Der Blog im Blauen Land bedankt sich herzlichst bei Herr Saida für das Interview und begrüßt unsere neuen Schülersprecher Cornelia Lautner (Klasse 8d), Tim Fürschke (Klasse 9a) und Lorenz Mayr (Klasse 9c). Wir wünschen alles Gute und viel Glück im neuen Amt an der RSM.

(Vreni Gilg)

28F6snrqFD4eJ8bTH
Benachrichtigen bei neuen Posts?    Ja Nein Danke