Wie manche schon mitbekommen haben, gingen wir beim Schülerzeitungswettbewerb der Hanns-Seidel-Stiftung für den Preis als die beste Online-Schülerzeitung hervor. Wir könnten auf diesen Preis nicht stolzer sein. Die Redaktion dankt jedem, der diesen Blog liest und uns auf unterschiedlichste Weise unterstützt, sei es ein kritischer Kommentar oder das ganz einfache Lesen unserer Artikel. Egal, was auf euch zutrifft: ein großes und herzliches Danke! Nochmals ein Dank soll für die Hanns-Seidel-Stiftung ausgesprochen werden. Vielen Dank für die Chance, mitmachen zu dürfen und für die überragende Organisation des Preisübergabevents, welches so bereichernd für den Journalismus der Jugend ist! Als kleines Geschenk hierfür gibt es noch eine kurze Ereignisabfolge des Blogs über die Ereignisse und persönlichen Eindrücke dieses erfolgreichen Trips.

Nach dem sich die Ausgewählten Redaktionsmitglieder schlussendlich am Auto von Herrn Bräu versammelt hatten, ging es in einer 10-minütigen Fahrt direkt zum Bahnhof in Murnau. Dort angekommen, nahm man das wichtigste noch mit und kaufte schnell das Ticket, denn unser Zug nach München Hbf würde jede Minute ankommen. München heißt auch: Fast-Food. Der Schnellimbiss unseres Vertrauens musste herhalten. Der Verzehr musste aber noch kurz warten, weil der Blog sich noch geschickt in die nächste U-Bahn schob, welche in Richtung des Gebäudes der HSS fuhr. Zwei Stationen weiter war es das auch schon mit der U-Bahn und das Team setzte sich kurz auf eine u-förmige Straßenbank. Dort konnten wir endlich unser “Industriefutter”, wie es Herr Bräu gerne nennt, verspeisen.

Schnellimbiss vor der Verleihung.

Gestärkt und mit vollem Bauch machten wir uns nun auf den Weg zur HSS. Nach einem ca. 5 Minuten langen Gang waren wir auch schon angekommen. Allerdings hieß es erstmal: Impfpass sowie Daten abgleichen, bevor das Team eine Pause bekam. Nach dem Check hatten wir noch eine Kurze Pause von ca. 20 Minuten, bevor es mit der Preisverleihung losging. In dieser halfen wir, unsere Mägen beim Verdauen, in dem wir dort an dem überragenden Buffet erstmal einen Soft Drink gaben.

Zusätzliche Stärkung vor dem Event im “Franz-Josef-Strauss”-Saal.

Direkt daraufhin begrüßte uns noch das sehr nette und höfliche Personal der HSS, und zeigte uns Sitzmöglichkeiten. Nach kurzem Warten begann der Wettbewerb auch schon. Zuerst gab es eine freundliche und gelungene Ansprache vom Vorsitzenden der Stiftung (Markus Ferber). Direkt danach kam die bayrische Staatsministerin für Digitales (Judith Gerlach) auf die Bühne und hielt eine sehr motivierende und lobende Ansprache an die Redaktionen, welche sich in dem schön bunten beleuchteten Saal befanden.

Die Staatsministerin für Digitales, Judith Gerlach, bei ihrer Eröffnungsrede.

Danach begann direkt die Preisverleihung mit Hauptschulen. Diese waren jeweils in drei Teile eingeteilt einmal “Informationsvielfalt” dann “Journalistischer Einzelbeitrag” und “Kreativität und Gestaltung”. Es waren äußerst gute und talentierte Zeitschriften und Blogs zu sehen. Teilweise waren diese so authentisch gelungen, dass man kaum glauben konnte, das hinter all dem Schüler stecken. Ein großes Lob also an alle Gewinner der Kategorien und Schulen. Auch an die Teilnehmer geht ein Lob, da es Mut braucht, seine Zeitung einer so gründlichen Jury vorzulegen. Nach mehreren Gewinnern kam dann schließlich die Kategorie für die beste Online-Zeitung (Sonderpreis digital).

Der Moment, als wir unseren Preis erhalten.

Hier gewannen tatsächlich zwei Teams den Sonderpreis, wir fühlen uns trotzdem als Sieger. Schnell noch Siegerfoto und raus aus dem Saal. Der Zug nach Murnau wollte wieder erwischt werden.

Auch das Murnauer Tagblatt hat über unseren Sieg berichtet:

(Vivian Gross)

Mehr zu dem Event gibt es unter https://www.hss.de/news/detail/sieger-fuer-beste-schuelerzeitungen-gekuert-news8324/

Mehr Eindrücke vom Event gibt’s noch in unserer Fotostrecke:

28F6snrqFD4eJ8bTH
Benachrichtigen bei neuen Posts?    Ja Nein Danke