Murnau – Es war ein Marathon, den die Realschule im Blauen Land zu bewältigen hatte. Vier separate Abschlussfeiern hintereinander. Vier Mal je eine Klasse, viele Abschiede und Emotionen. Start um 9.30, Ende um 14.30 Uhr. Und doch: Jede einzelne Minute hat sich gelohnt. „Ich bin froh, dass wir überhaupt hier sein können“, merkte Schulleiter Ralf Havelka in seiner Abschlussrede an. In Zeiten der Pandemie sei nichts mehr sicher. Umso erfreulicher erscheint es, dass Corona dem fünften Abschlussjahrgang seiner Schule kaum etwas anhaben konnte. 99 Absolventen überreichte man feierlich die Zeugnisse. Ein Drittel davon wies eine Eins vor dem Komma auf. Völlig zurecht sprach Landrat Anton Speer von einem „siegreichen Olympiafinale“, das in einem Rekord endete: Mit einem Notendurchschnitt von 2,4 entließ Havelka den bis dato besten Jahrgang, der an der Realschule im Blauen Land seinen Abschluss erhielt. Franziska Rehberger erzielte sogar die Traumnote von 1,0. 

Franziska Rehberger wird von Schulleiter Ralf Havelka für ihren herausragenden Abschluss geehrt.

Ergebnisse, die vor allem die Vertreter des Landkreises – neben Speer besuchte auch sein Stellvertreter Dr. Michael Rapp die Veranstaltung – freuten. Vor genau zehn Jahren startete der Schulbetrieb der Realschule in Murnau. 22 Millionen Euro hat man in ein modernes aber auch bald zu kleines Schulhaus investiert. Die Nachfrage übertraf die Erwartungen. Um die akute Raumnot zu lindern, kamen im vergangenen Sommer für 1,2 Millionen Euro Klassenzimmer in Holzmodulbauweise hinzu. „Ich glaube, wir haben gemeinsam eine gute Lösung gefunden“, meinte Speer. Kollege Rapp sprach von gar von einem „Aushängeschild im Landkreis“. Dass die Schule diesem Titel durchaus gerecht wird, hat sie in Coronazeiten wohl einmal mehr bewiesen. Als eine der wenigen Schulen im Landkreis bot sie frühzeitig alle Fächer im Distanzunterricht per Live-Videokonferenz in Kombination mit der Lernplattform mebis an. Ein Konzept, von dem auch der Abschlussjahrgang stark profitierte, das aber ohne ein junges, motiviertes und techniknahes Kollegium kaum durchführbar gewesen wäre. „Die Lehrer haben gekämpft, private Videokonferenzräume eingerichtet, viel persönliche Zeit investiert“, lobte Havelka, dem das Bild des „faulen, unfähigen Lehrers“ in der Öffentlichkeit missfällt.

Wie dankbar die Schüler für diesen Einsatz waren, konnte man in den Reden der Klassensprecher und deren Stellvertreter Konrad Straube, Julia Rummel, Nicolas Schedler und Jonathan Puls  erfahren. Noch nie übergaben die Absolventen an einer Abschlussfeier so viele Geschenke an ihre Lehrkräfte, die ihrerseits nicht mit Lob sparten. Eine Beziehung, die offenbar passt und an der sich sehen lässt, wie stark die Schulfamilie an der Realschule im Blauen Land in den vergangenen zehn Jahren gewachsen ist. Von der Pandemie, den vielen Wochen und Monaten im Distanz- und Wechselunterricht war in dieser Phase der Feierlichkeiten nur wenig zu spüren. Dafür hob man vor allem das außerunterrichtliche Engagement dieses Abschlussjahrgangs hervor, der viele Musiker für die hauseigene Blue-Land-Brass-Band und Schulband stellte und die eigene Abschlussfeier mit „Feuerwerksmusik“, „Amselpolka“ und „Skyfall“ musikalisch passend umrahmte. Florian Gilg, Florian Jungkurth und Lukas Leimböck holten im Corona-Schuljahr sogar den Titel für die beste bayerische Online-Schülerzeitung nach Murnau. „Wir werden noch lange über dieses Schuljahr reden“, betonte Murnaus Bürgermeister Rolf Beuting. Er hoffe, die Schüler würden nicht nur die „belastenden Momente“ in Erinnerung behalten.

Lehrer Florian Koller (ganz links) verabschiedet die Blue-Land-Brass-Band-Mitglieder (v.l.) Florian Fortmaier, Jakob Baur, Franz Bauer, Jakob Mangold

Die Absolventen

David Adelberger, Franz Bauer, Jakob Baur, Simon Feyrer, Florian Fortmaier, Hannes Jais, Pascal Jannasch, Maximilian Kiehn, Jakob Mangold, Niklas Römer, Leni Saal, Theresa Sauermüller, Lucas Schelle, Paul Schilcher, Anton Schuck, Marianna Stamp, Konrad Straube, Leonhard Strobl, Linus Wolf, Arikan Buket, Franziska Bierling, Cornelius Dieterich, Mick Draeger, Lukas Englmann, Johanna Enig, Sarah Fichtner, Sven Fürschke, Niklas Gansler, Florian Gilg, Severin Guglhör, Driton Hasani, Constantin Humpa, Florian Jungkurth, Sabrina Klein, Lilly Klute, Sophia Kratz, Justin Lahmeyer, Sophia Lenk, Gabriel Lieb, Franziska Nagl, Lucas Pfefferle, Julia Rummel, Donica Sakiri, Tizian Schatto, Natalie Schreiber, Ervin Thaci, Maurice Thomeczek, Katrin Wittmann, Simone Adelwart, Edonit Avdiu, Luisa Dittmann, Rachel Dohmen, Atréus Engelniederhammer, Sophia Gromotka, Carolin Huber, Lucia Jacobs, David Köhler, Emilia Krüll, Max Malbrich, Maximilian Masel, Lilja Michael, Maren Müller, Lea-Marie Neuber, Kilian Obermaier, Julia Pantele, Tobias Plefka, Franziska Rehberger, Lucia Riesemann, Nicolas Schedler, Maria Schönach, Moritz Schreckegast, Julia Spensberger, Hannes Tyroller, Fynn Unland, Maresa Weingand, Jean-Patrick Welsch, Maria Winkler, Julia Bärtl, Konstantin Broll, Simone Dürr, Annalena Einberger, Vincent Finsterwalder, Florian Gilg, Anandi Göbel, Jakob Grasegger, Laetitia Johannson, Theresa Kühn, Luna Kurtz, Annalena Lautner, Lukas Leimböck, Rafael Lutz, Andreas Matheis, Johannes Oswald, Martina Piechl, Jonathan Puls, Felicitas Riesemann, Eric Scherer, Sophia Simson, Sophia Weingand.

Ehrungen für besonderes Engagement

Blue-Land-Brass-Band: Jakob Baur, Franz Bauer, Hannes Jais, Annalena Lautner, Jakob Grasegger, Florian Fortmaier.
Musik/Schulband: Jonathan Puls, Lukas Leimböck.
Sanitätsdienst: Julia Pantele, Niklas Römer
Technikteam: Florian Fortmaier, Niklas Römer.
Blog im Blauen Land: Florian Gilg, Florian Jungkurth, Lukas Leimböck.

28F6snrqFD4eJ8bTH
Benachrichtigen bei neuen Posts?    Ja Nein Danke