In der aktuellen Situation stehen viele Menschen vor schwierigen Entscheidungen und sind finanziell ausgelaugt, zum Beispiel haben es die Gaststätten wirtschaftlich schwer, sich über Wasser zu halten. Die Dritte Welle der Corona-Pandemie rollt an und keiner weiß so recht, wie es weitergeht. Aber auch kleinere Betriebe aus dem Handwerk oder der Wirtschaft allgemein stehen oft vor dem Bankrott. Um so wichtiger ist es, sich gegenseitig zu unterstützen. Viele Betriebe stellen ihre Ware online oder zur Abholung zur Verfügung. Kauft regional, nicht global – so könnte das Motto heißen. Wichtig ist es aber auch, an die Ärmsten zu denken und diese zum Beispiel mit Sach- oder Geldspenden zu unterstützen. Oder einfach nur da zu sein. Die Kluft zwischen Arm und Reich reißt mit jedem Tag Lockdown, mit jedem Tag Pandemie weiter auf. Wir freuen uns alle wieder auf das normale Leben. Wenn das alles vorbei ist. Hoffentlich und bald.

Karikatur “Arm und Reich” von Lorenz Wunder

(Lorenz Wunder)

In unserer Rubrik “Karikatur/Zeichnung der Woche” beleuchtet unser Karikaturist Lorenz Wunder wöchentlich bestimmte Zeiterscheinungen, aktuelle Entwicklungen in der Gesellschaft oder einfach nur wichtige Ereignisse. Jedes Mal natürlich mit einem begleitenden Text.

28F6snrqFD4eJ8bTH
Benachrichtigen bei neuen Posts?    Ja Nein Danke